Nano Aquarium: Was du vor dem Kauf wissen musst

Zusammenfassung

Nano-Aquarien – Es gibt Unterschiede

Ein Nano-Aquarium fasst in der Regel weniger als 40 Liter. Der Trend ist vermutlich aus Amerika nach Europa über den breiten Teich geschwappt. Meistens sind es kleine Süßwasseraquarien. Gefüllt mit Salzwasser sind sie ein Zuhause für Korallen. Sogenannte Nanoriffaquarien.

Vor dem Kauf eines Nanoaquariums sollte man unbedingt auf die Maße achten. „Nano Cubes“ sind kleine Würfel. Sie sind genauso hoch wie breit, deswegen eignen sie sich nicht für eine artgerechte Fischhaltung, maximal für den Siamesischen Kampffisch (Betta splendens). Dabei muss eine ordentliche Umwälzung des Wassers gewährleistet bleiben, ohne eine zu starke Strömung zu erzeugen. Sonst könnte der Sauerstoffgehalt in den tieferen Schichten abfallen.

Dafür eignet sich ein Nano-Aquarium

Quarantäne & Beobachtung

Manchmal möchte man Fischer isolieren um zu sehen wie sie sich verhalten. Beim Verdacht auf eine Krankheit zum Beispiel. In der Regel sind das nur einzelne Fische. Wenn man sich ein Nano Aquarium nur für diesen Zweck zulegt, sollte es immer breiter als hoch sein. Dann haben die Fische mehr Platz zum schwimmen.

Garnelen & Weichtiere

Nano-Aquarien haben die ideale Größe für ein Garnelenaquarium. Besonders robust ist die Zwerggarnele Neocaridina davidi. Sie ist auch für Anfänger geeignet. Für welche Garnelenart du dich auch entscheidest, vergesellschafte sie nicht mit Zwergflusskrebsen. Sie werden deinen Garnelen nachstellen und sie so unter Stress setzen.

Anstelle von Zwergflusskrebsen können Weichtiere deinen Garnelen Gesellschaft leisten. Schnecken sind da natürlich am naheliegendsten. Für Nano Cube Einsteiger sind Turmdeckelschnecken oder Posthornschnecken eine gute Wahl. Mit dem Nahrungsangebot sollte aber nicht übertrieben werden, sonst können aus wenigen Posthornschnecken schnell eine Plage werden.

Fische für Nano-Aquarien

Nano-Cube ohne Tiere

Dafür eignet sich ein Nano-Cube nicht

Ein Nano-Aquarium ist völlig ungeeignet für ein gut besetztes Gesellschaftsbecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.